030 78714719

CMS Systeme
WordPress und TYPO3

Warum WordPress?

WordPress ist erwachsen geworden. Vor einigen Jahren waren mehrsprachige Seiten nur mit einiger Mühe zu realisieren. Heute gibt es dafür einen komfortablen Prozess, der anderen CMS-Systemen (TYPO3, Drupal, Joomla) weit überlegen ist.

Hinzu kommt, dass es unzählige Plugins gibt, die von der weltweit größten Entwicklergemeinde erstellt, modifiziert und gepflegt werden. Aufgrund der Verbreitung von WordPress hat es sich zum sichersten und flexibelsten CMS-System entwickelt.

WordPress erhebt grundsätzlich keine Lizenzgebühren. Spezielle Templates und PlugIns können hinzugenommen werden und für das individuelle Projekt konfiguriert werden. Es gibt unzählige, sehr nützliche Erweiterungen, die z.B. strukturierte Daten direkt in die Google Suchmaschine einspeisen. Der Status der Suchmaschinen-Optimierung (SEO) wird für jede einzelne Seite übersichtlich dargestellt ausgegeben und erlaubt ein zügiges Arbeiten mit klarer Kontrolle. Viele weitere Themen, die für professionelle Webseitenbetreiber relevant sind, wie zum Beispiel die Speed Optimierung, können in das System integriert werden.

Wir schlagen Ihnen wesentliche und nützliche Features vor und implementieren aus dem großen Fundus der Möglichkeiten, was sinnvoll und schön ist.

Warum TYPO3?

Das wichtigste Argument für TYPO3 ist seine Skalierbarkeit, sowie die Anbindung an lokale CRM-Systeme. Individuelle Aufgaben und Anforderungen werden flexibel in das System integriert. Ganz nebenbei bietet TYPO3 eine umfangreiche Sprachbibliothek.

TYPO3 wird von einer weltweiten Entwickler-Community weiter entwickelt und stellt hohe Qualitätsansprüche an die Erweiterungen, die in die TYPO3 Extension-Library aufgenommen werden. Damit wird ein Sicherheitsfaktor geschaffen, der den Beteiligten und Nutzern dient. Die Extension-Library ist umfangreich, aber bei Weitem nicht so umfangreich wie die WordPress-Library.

TYPO3 erhebt keine Lizenzgebühren. Konfiguration und Individualisierung, die Entwicklung spezieller Kundenanwendungen erfordert natürlich Zeit und damit Kosten. Aber das ist auch bei lizenzpflichtigen CMS-Systemen so.

Zahlreiche Extensions müssen für individuellen Bedürfnisse erweitert und anpasst werden.

Die Entwicklungszeit einer TYPO3 Anwendung ist deutlich höher, als die einer WordPress Anwendung.

Chart & Info

Alle Angaben in Prozent

Folgende Top-Unternehmen setzten WordPress ein:

Was wir Ihnen empfehlen?

Wir empfehlen Ihnen das Beste für Ihr Projekt. Mit über 400 TYPO3 Installationen wissen wir genau, ob es sich für Sie lohnt, eine bestehende TYPO3 Webseite weiter zu führen, oder ob der Umstieg auf WordPress langfristig doch eine gute Idee ist. Für ein neues Projekt empfehlen wir WordPress. Flexibilität, Sprachmanagement, DB Anbindung, CRM Anbindung und mobile Darstellungen sind nicht zu toppen. Sprechen Sie uns an.