030 - 787 14 719

soziales Engagement
Auf alle Fälle!

Unser Anliegen

Soziale Randgebiete sind immer von extremer Ausbeutung bedroht. Es fehlt an Vielem, vor allem aber an Bildung. Wer keine Bildung hat, kann keine Perspektive entwickeln. Mit unseren mobilen und höchst improvisierten Theatern sind wir flexibel und können vor Ort, in jeder Umgebung, auf die Themen reagieren die anliegen. Wir spielen mit ernstem Hintergrund. Wenn die Romakinder sich nichts anderes vorstellen können, als das zu werden, was ihre Eltern sind, ungeliebte und rechtloseTagelöhner, dann spielen wir „Beruf“. Was wollen die drei Schwestern werden? Prinzessinnen! Ok. Und was sollte eine richtige Prinzessin können? Auf jeden Fall eine Menge! So einfach hat eine Prinzessin es nämlich gar nicht. Die Kinder verstehen sofort. Und sie fangen mit Prinzessin werden an. Was kann ich, was weiss ich und wo kann ich was lernen? Wir vermitteln, dass es so etwas wie Ausbildung gibt, Wissen, Rechte, Pflichten, Zuverlässigkeit und auch Zusammenhalt. Miteinander spielen wir Theater. Zu festen Zeiten und mit Sorgfalt im Umgang miteinander. Manchmal muss man auch leise sein, wenn jemand anderes singt. So einfach kann es sein und das ist gar nicht einfach im Chaos der Strukturlosigkeit. Aber das ist nur ein Beispiel. Wir improvisieren ständig und gerne.

Warum mache wir Webdesigner das?

Weil wir in unserem Alltag erfahren und lieben, was Kreativität bewirken kann. Weil wir produktives Geschehen lieben. Weil wir gestalten dürfen und wissen, wie freudvoll und nützlich es ist. Und weil wir nicht stecken bleiben wollen im Produktionsgeschehen, ohne die Welt im Blick zu haben. Im Blick und auf der Haut.

Historie

Seit vielen Jahren arbeiten wir intensiv mit Künstlern und Institutionen zusammen an soziokulturellen Theaterprojekten. Dafür haben wir den gemeinnützigen Verein 17Heroes e.V. gegründet. Wir konzipieren hochwirksame, mobile Theater, die überall dort auftauchen, wo sonst niemand hin will. Bei den Romakindern in Rumänien, in der unendlichen Steppe Kirgisiens und in die Hill Tracts von Bangladesh.

Wir haben ein Thema im Gepäck und legen los. Die Wirklichkeit verändert immer den Plan. Für alle Beteiligten ist es immer ein kluges, gemeinsames Abenteuer. Wir lernen voneinander und stellen auf die Bühne was wir erfahren. Mobil in jeder Beziehung.

Aktuell

Im Februar/März 2019 reiste ein Teil unseres Teams wieder nach Bangladesh. Das „Bangladesh Institute of Theatre Arts“ (BITA) hat uns eingeladen, mit den Rohingya Flüchtlingen in Cox’s Bazar zu arbeiten. Das tun wir sehr gerne. Natürlich treffen wir auch unsere Kindern aus Bastuhara (2016) und arbeiten diesmal über dezentrale Energiegewinnung. Als Puppenspiel. Es war einmal ein mächtige Herrscher, der sammelte das Geld der Armen ein und gab ihnen etwas Strom dafür. Mehr Geld, als für den Strom war aber nicht da und so blieben die Töpfe leer… Na ja, es gibt ja aber auch mich, sagte die Sonne und setzte sich aufs Dach! Eine einfache Geschichte natürlich, aber wirkungsvoll, weil schnell gelernt. Schicke, modernste Bausätze für einen Solartechnik-Workshop haben wir im Gepäck.

2019

TEACH THE TEACHER

Drei Workshops in Bangladesh mit Lehrern und Trainern des Bangladesh Insitut of Theatre and Arts. Wir arbeiten mit den Kindern der Slum-Schulen in Chittagong und fertigen Puppen und Objekte aus gefundenem Material. Im Rohingya Camp bei Cox Bazar, einem der größten Flüchtlingslager der Welt treffen wir auf Jungen und Mädchen, die um ihre Zukunft kämpfen. Wir erarbeiten Perspektiven. In der abgeschiedenen Welt von Rangamati bei den indigenen Völkern geben wir Workshops für junge Künstler. Ein abenteuerlicher und fruchtbarer Austausch für alle Beteiligten.

Die nächste Arbeitsphase ist für 2020 geplant.

2017

Puppets & Stories

Soziokulturelle Kulturarbeit von Webdesign berlin

Ein Puppentheater entsteht in einem Roma Dorf ohne jegliche Infrastruktur am Rande unserer Welt. Wir machen den Raum auf und bauen Puppen und ein Theater in Rumänien. Es wird geprobt, gespielt und zum Fest eingeladen. Das Leben der Bewohner wird sichtbar. Wir interessieren durch Kunst!  Ein theatralisches Abenteuer der besonderen Art mit erstaunlichen Ergebnissen. Ein Dokumentarfilm berichtet über das Ereignis.

Der Dokumentarfilm (120 Min.) des Künstlers Martin Rosswog ist in der Postproduktion.

2015 + 2016

Master of Intuitions

Soziokulturelle Kulturarbeit in Bangladesh

Die Kraft der Intuition ist wichtig im Leben. Besonders wenn man in Umständen lebt, die kaum oder keinen Ausweg aus einer beengenden Realität erwarten lassen. Seit 2015 engagiert sich webdesign berlin intensiv in den Slums von Bastuhara in Bangladesh. Zusammen mit dem BITA-Zentum in Chittagong werden Theater-Workshops organisiert. Vorträge zum Thema interessieren für die Notwendigkeit der Arbeit.

Work in Progress, siehe Teach the Teacher…

2012 bis 2015

Meet my Hero

17heroes engagiert sich Weltweit in sozialen Projekten für Menschen die es gut gebrauchen können.

2012-2015 haben wir in mehreren Theater-Workshops in Kirgistan organisiert und medial begleitet. Menschen mit Behinderung standen zusammen mit professionellen Schauspielern, zum ersten mal in der Geschichte Kirgisiens, auf einer Bühne. Die Öffentlichkeit war verwundert und begeistert. Ein voller Erfolg. Die Lebenswirklichkeit unserer Künstler mit Behinderung wurde sichtbar.

Abgeschlossen. Wir unterstützen die Beteiligten weiterhin mit einer monatlichen Patenschaft finanziell.

Kontinuierlich

Gerade in diesen Zeiten, wo so viele Menschen unterwegs sind, ist die Arbeit von Ärzte ohne Grenzen besonders wichtig.
Machen Sie mit?

Wir spenden monatlich für das Sozialdorf Manas in Kirgistan. Menschen mit Behinderung entwicklen Gärten und Viehzucht.
Machen Sie mit?

Gesammeltes Menschheitswissen. Wir bedanken uns bei Wikipedia mit einer jährlichen Spende.
Machen Sie mit?

Wir wollen der Natur zurückgeben was wir verbrauchen. Zertifiziert durch EnergieVision e.V.
Machen Sie mit?